Gender und Soziale Netzwerke

Gender and Social Networks

Beschreibung

Diese Grafik zeigt die Bevölkerung von einigen der weltweit beliebtesten sozialen Plattformen unterschieden nach dem Geschlecht der NutzerInnen.

Daten

Grundlage der Daten kann hier abgerufen werden. Jeder Balken stellt ein soziales Netzwerk in zwei Abschnitte unterteilt dar: einen roten auf der linken Seite , was den Anteil der weiblichen registrierte Nutzer im sozialen Netzwerk und eine blaue auf der rechten Seite , was den Anteil der männlichen registrierte Nutzer darstellt. Die Breite der Balken wird verwendet, um die Gesamtzahl der eingetragenen Konten zu vermitteln.

Aussage

Im Großen und Ganzen gibt es keine großen Unterschiede zwischen Männern und Frauen auf den sozialen Netzwerken vertreten. Die Daten zeigen eine Gesamtquote von 1,05 Männchen pro Frau. Diese mehr oder weniger gleich ausgewogenes Geschlechterverhältnis in den beiden größten sozialen Plattformen, Facebook und YouTube, deren Geschlechterverhältnisse sehr dem Verhältnis in der allgemeinen Bevölkerung sehr nahe kommen, sind dort zu sehen. Die drittgrößte soziale Plattform, Google+ dagegen weist einen höheren Anteil der Männer auf: mit nur 43% der Benutzerinnen. Twitter, hat dagegen eine etwas höhere Beteiligung von Frauen: dort liegt der Anteil der Nutzerinnen bereits 53%.

Es ist interessant festzustellen, dass trotz der Tatsache, dass es eine etwas höheren Gesamtzahl an männlichen Nutzern gibt , ´gibt es auch Plattformen die ein höheres Verhältnis von Frauen zu Männern zu haben. Zum Beispiel , Flickr und Tumblr. Diese haben ein jeweils einen Anteil von über 55% weiblichen Nutzerinnen. Ein ähnliches Verhältnis kann in dem Google-eigenen soziale Netzwerk Orkut, das in Brasilien und Indien sehr beliebt ist, beobachtet werden. Meetup, das eines der größten Netzwerke an für Online-Gruppensitzungen darstellt, hat auch eine überwiegend weiblichen Bevölkerung: mit nur 38% männlichen Nutzern. Foursquare und Myspace haben beide weniger als 40% männliche Nutzer. Der Filmanbieter Flixster hat sogar mehr als 70% weibliche Nutzerinnen.

Das größte professionelle soziale Netzwerk LinkedIn hat dagegen nur 40% der Konten die weiblichen Benutzern gehören. Der Social-News- und Entertainment-Website Reddit hat eine ähnliche Bilanz . Die Bevölkerung der Social Website Tagged ist auch stark auf männliche Nutzer fokussiert, Männer machen mehr als 60% der Nutzer. Schließlich registriert  die Social-Networking- und Gaming-Plattform Hi5 gerade mal 36% weibliche Nutzerinnen. Verallgemeinernd betrachtet lässt sich formulieren,  dass die sozialen, lokalen oder künstlerischen Websites in der Regel einen höheren Anteil der weiblichen Nutzer haben, dagegen weisen karriere- und spieleorientierte Seiten  ein höheres Verhältnis von männlichen Nutzern auf.
Da das Internet immer stärker verfügbarer wird und für Milliarden von Menschen wird es in den nächsten Jahren wichtig sein, auf diesen Plattformen präsent zu sein. Wird es mehr Silos geben in den die Geschlechter unterschiedlich stark repräsentiert werden oder wird es in absehbarer Zeit eine Angleichung geben?

http://geography.oii.ox.ac.uk

Gender and Social Networks

Quelle: Mark Graham – CC-BY-NC

Damian Paderta
Damian Paderta
Webgeograph & Digitalberater
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.